Nächster Termin

Aktuell

1 5 6 7

Spitzbuam international unterwegs

Die Edelweiss Spitzbuam packten ihre Koffer um auf große Reise zugehen. Unser Ziel, das Altrheinfest im fernen Ginsheim (Hessen). Gefühlt eine halbe Ewigkeit an Fahrtdauer, doch letztendlich waren es nur 5 km bis über den Rhein.Wir hatten mit einer Regenwahrscheinlichkeit von 85% (laut Wetterdienst) gerechnet, es kam anders als erwartet. Die Sonne hat sich hinter den Wolken blicken lassen und kurzzeitig das Zepter an den Regen abgeben müssen. Besucher des Altrheinfestes ließen sich nicht davon abhalten es sich gemütlich zu machen. Nach einem kurzen Regenschauer blieb der Nebel auf der Bühne stehen. Wie sich am späten Abend raus stellte hat der Techniker es geschafft den Kanister leer zu bekommen. Respekt. Ist er auf dem Knopf eingeschlafen?? Spass. Super Sound, Gute Stimmung und viel Nebel das war unser Ausflugsziel zum Ginsheimer Altrheinfest.

Maibaumaufstellung

In diesem Jahr wird die Maibaumaufstellung etwas ganz besonderes werden. Unter den Kamerascheinwerfern des SWR wird der Tag beim Gebirgs- und Trachtenverein Edelweiss Mainz Weisenau aufgezeichnet für die Sendung” Fahr mal hin”. Mit dabei sind natürlich Eure Edelweiss Spitzbuam die Plattler und Tänzer des Vereins. Auf Euch wartet ein sehr abwechslungsreiches Programm. Deshalb zieht Eure Tracht an bringt gute Laune mit und erlebt einen schönen Tag . Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Probewochenende Kringelwies

es war wieder soweit, am 01.04.2011 haben wir uns zu unserem diesjährigen Probewochenende getroffen. Um 14.00 Uhr hieß es einladen und ab auf den Highway. Wir waren kaum fertig da kam auch schon der erste Anruf, du hast deinen Kulturbeutel vergessen (es war kein Aprilscherz ).
Nach dem wir alles eingesammelt hatten ging es dann los, in Masburg wurden wir schon erwartet.
Bevor wir anfangen konnten, mussten wir uns kurz von den Reisestrapazen erholen und isotonische oder alkoholische oder was weis den ich für Getränke als kleine Stärkung zu uns nehmen. Nach einer ausgiebigen Probe am Abend und einem guten Abendessen konnten wir  zu unserem gemütlichen Teil übergehen. Aber immer dran denken“ “ doch es wurde sich nicht daran gehalten, gell Michael (Einer muss). Anzumerken wäre noch dass Lügen-Max zu vorgerückter Stunde echt kompliziert zu spielen ist.
Samstags lag ein harter Tag vor uns, pünktlich 9:30 Uhr ging es los. Der eine oder andere zwar mit leichten Kreislaufbeschwerden oder Wadenkrämpfen, aber anwesend. Während wir probten waren unsere Damen und Kinder in einem Tierpark. Nach 7 Stunden musizieren, dem ein oder anderen falschen Ton und vielen Ideen beendeten wir unseren Tag. Man muss schon sagen es war sehr lustig, haben viel gelacht und alles in allem könnt Ihr euch nun auf unsere neuen Titel freuen.
Vielen Dank auch nochmal an Dieter und Marion aus der Kringelwies.
1 5 6 7